Als Stallbetreiber erlebt man ja so allerhand… II

Teil 2 der Worst Einsteller

– Vorsicht: Blanke Wahrheit gepaart mit Ironie –

Heute: Die Meckertanten und die, die alles für selbstverständlich nehmen

Wer kennt sie nicht. Die lieben Pferdebesitzer, die an allem was rumzunörgeln haben… Zu viel Weidegang, zu wenig Weidegang. Zu wenig Platz für ihre Sachen (ungefähr 2 LKWs voll), Stallmiete zu teuer, Heu zu wenig, Einstreu zu wenig, Wasser zu kalt, Licht zu dunkel… Ich könnte die Liste eeewig weiter führen und ich glaube, ihr kennt auch genug Punkte, die man noch hinzufügen könnte…

Hier mal eine kurze Geschichte:

Wir hatten da mal eine Einstellerin. Hat sich ständig beschwert… Mein Papa würde nicht genau genug misten, es sei zu wenig eingestreut, die Weide zu fett, der Schrank für ihre Sachen zu klein… Nach einigem Hin und Her und als meinem mehr als gutmütigen Vater dann endlich mal die Hutschnur platzte, haben wir ihr angeboten, sie könne den Anteil, den wir für Heu und Stroh berechnen an Stallmiete einsparen, sich selbst Heu und Stroh besorgen, das kostenlos einlagern und dafür auch selbst misten… Gesagt, getan.

Soll ich euch was sagen? Es ist wirklich zum schießen. Auf einmal hatten die Pferde nämlich deutlich weniger Einstreu drin, bekamen ihr Heu portioniert und gemistet wurde einmal am Tag… Jaaa, gelle. Da meckert es sich immer leicht über die Stallbetreiber, aber wenn man dann mal sieht, was wirklich an Kosten und Zeitaufwand dahinter steckt… Jaaa, da werden auch viele ganz schnell ganz leise!

Ach und zum Thema alles für selbstverständlich nehmen…

Hatten wir doch tatsächlich nen Einsteller. Wollte ausziehen. Alles geplant. Am 1. vormittags ziehen sie aus, nachmittags kommt das neue Pferd an…. Jaaa. Weit gefehlt. Am 1. Vormittags erfährt man dann als Stallbetreiber, dass der Auszug leider nicht wie geplant stattfinden kann. Hänger sei nicht verfügbar, man müsse noch einen Tag länger bleiben. Ohne Worte. Ich also den neuen Einsteller informiert, irgendwie alles geregelt, dass der Umzug am nächsten Tag über die Bühne geht… Dann hab ich der Dame 15€ berechnet für den Zusatztag (ich meine Misten, Füttern, Heu, Hafer, Stroh… ist ja alles nicht umsonst; ganz zu schweigen von dem Ärger!). Les ich nicht ernsthaft 2 Tage später auf Facebook, wie froh die Dame sei, von uns weg zu sein, da es ja eine uferlose Frechheit war, dafür noch extra Geld zu verlangen… Das würde ihr nur erneut zeigen, dass es richtig war, umzuziehen… Konnte mir grade noch verkneifen, einen Kommentar drunter zu schreiben J

Hach ja. Manchmal ist es schon wirklich interessant. Und zum Schmunzeln. Anders reagiere ich auf derlei Dinge nicht mehr. Ist mir meine Zeit zu schade für 😉 Da trink ich lieber n Bierchen und guck meinen Pferden zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.